Sporthilfe Charity-Xmas-Bowling mit mehr als 50 Top-Sportlerinnen und Sportlern

Alle Fotos finden Sie bei Sporthilfe-Partner GEPA pictures…

Normalerweise zählen für sie Meter, Sekunden oder Punkte. Im Rahmen des Sporthilfe Charity-Xmas-Bowling im „Kugeltanz“ im Wiener Prater drehte sich für mehr als 50 Top- und Nachwuchssportlerinnen und -Sportler und rund 150 weitere Freunde und Partner der Österreichischen Sporthilfe jedoch alles um Strikes, Spares und Pins. Die Einnahmen aus diesem Abend kommen über die Sporthilfe heimischen Nachwuchsathleten zugute.

Neben Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger, Siebenkämpferin Sarah Lagger, den Kanutinnen Viktoria Schwarz und Ana Roxana Lehaci, dem Beachvolleyball-Duo Clemens Doppler/Alexander Horst, Snowboarderin Sabine Schöffmann, den Paralympics-Schwimmern Sabine Weber-Treiber und Andy Onea begrüßte Sporthilfe-Geschäftsführer Gernot Uhlir noch mehr als 40 weitere von der Sporthilfe unterstütze Sportlerinnen und Sportler, die gemeinsam mit rund 150 Freunden und Partnern der Sporthilfe ihr Können auf der Bowlingbahn unter Beweis stellten. „Es freut uns sehr, dass so viele unserer Sportlerinnen und Sportler unserer Einladung gefolgt sind und hier auch die Chance nutzen, in angenehmer Atmosphäre mit Freunden und Partnern aus der Wirtschaft zusammenzukommen“, so Uhlir, „denn auf der einen Seite veranstalten wir solche Events natürlich, um finanzielle Mittel für die Unterstützung der Sportlerinnen und Sportler zu lukrieren, andererseits wollen wir damit aber auch den Austausch zwischen Athletinnen und Athleten mit Sporthilfe-Partnern fördern.“

Die meisten Pins räumte bei den Damen Martina Neumayer (259) ab. Sieger der Herren-Wertung wurde Alexander Petritsch, der in den beiden Partien auf 334 Punkte kam. In der Teamwertung ragte die Mannschaft „Hutchison 3 Austria GmbH, Team 2“ mit durchschnittlich 124 Punkten heraus und freute sich über die gläserne Siegestrophäe.