Sporthilfe Charity-Xmas-Bowling: „Strike!“ für den guten Zweck

Sporthilfe Charity-Xmas-Bowling: „Strike!“ für den guten Zweck

Athletinnen und Athleten, Freunde und Partner der Österreichischen Sporthilfe trafen sich beim Charity-Xmas-Bowling der Sporthilfe im Bowling-Center „die ALLEE“ im Wiener Prater. Dabei ging es für zahlreiche Weltmeister, Olympiastarter und Top-Athleten nicht um Meter und Sekunden, sondern um Pins, Strikes und Spares. Der Erlös aus der Veranstaltung kommt über die Sporthilfe den heimischen Nachwuchs- und Spitzenathleten zugute.

Ob Karate-Ass Alisa Buchinger, das vizeweltmeisterliche Beachvolleyball-Duo Alexander Horst/Clemens Doppler, Zehnkämpfer und Olympiastarter Dominik Distelberger, die mehrfache Medaillengewinnerin bei Ruder-Europa- und Weltmeisterschaften Magdalena Lobnig, Paralympics-Leichtathlet Bil Marinkovic, Läuferin Lena Millonig, die mehrfache Cross Country Junioren-Welt und Europameisterin sowie Junioren-Straßenweltmeisterin Laura Stigger, Ruderer Bernhard Sieber, Para-Schwimmerin Sabine Weber-Treiber, Diskus-EM-Bronzemedaillengewinner Lukas Weißhaidinger oder die Beachvolleyball-Duos Lena Plesiutschnig/Katharina Schützenhöfer und Christoph Dressler/Robin Seidl: sie und rund 60 weitere von der Sporthilfe unterstützte Athletinnen und Athleten bewiesen, dass sie nicht nur auf den Strecken, Bahnen und Courts dieser Welt eine gute Figur machen, sondern auch am blanken Parkett einer Bowlingbahn. Insgesamt waren rund 170 Athleten, Freunde und Partner der Sporthilfe mit dabei.

Lukas Weißhaidinger gab zu, sich mit dem Diskus wohler zu fühlen als mit der Bowlingkugel: „Es war eine Leistung mit vielen Schwankungen, aber in Summe bin ich recht zufrieden. Es hat viel Spaß gemacht, den guten Bowlern zuzuschauen.“ Auch für Beachvolleyball-Ass Alexander Horst war dabei sein mehr als gewinnen: „Das Sporthilfe Charity-Xmas-Bowling ist ein Event, bei dem der Spaß und nicht das Sportliche im Vordergrund steht und sowas ist auch mal sehr angenehm.“

„Auch, wenn es natürlich eine Wertung und demnach Sieger gibt, steht beim Charity-Bowling die Gelegenheit im Mittelpunkt, unsere Athleten mit Vertretern der Wirtschaft in entspannter und sportlich-lustiger Atmosphäre zusammen zu bringen“, so Sporthilfe-Geschäftsführer Harald Bauer. „Wir sehen es neben der finanziellen Unterstützung der Athletinnen und Athleten als eine unserer zentralen Aufgaben, den Sportlerinnen und Sportlern auch unser Netzwerk vorzustellen und so den ,Spin‘ – um in der Bowling-Sprache zu bleiben – für potentielle Partnerschaften zu geben. Darüber hinaus lukrieren wir mit Events wie diesen auch Mittel für die Unterstützung der heimischen Sportlerinnen und Sportler.“

Die meisten Pins räumte bei den Damen Katharina Schützenhöfer ab (Durchschnitt 113). „Mir hat es hier sehr viel Spaß gemacht und ich bin ehrlich gesagt sprachlos“, so die vom Sieg überraschte Beachvolleyballerin, die sich mit einem kleinen Augenzwinkern bei ihren Mitspielern bedankte: „Unser Team hat mich zur Hochform gepusht.“ Sieger der Herren-Wertung wurde Andreas Prochazka, der in den beiden Partien auf durchschnittlich 217,5 Punkte kam. Prochaszka siegte gemeinsam mit seinen Kollegen des Teams Reisebüro Moser auch in der Mannschaftswertung mit 149 Zählern im Schnitt.

2018-12-05T16:36:02+00:00
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Informationen&Richtlinien Ok