Nach nur wenigen Tagen am Weg zum Schanzenrekord

Das Online Game der Österreichischen Sporthilfe und der Volksbank entwickelte sich durch die enorme Reichweite der Sporthilfe-AthletInnen zum Hit! Sportfans und Stars matchen sich gegenseitig derzeit täglich mit Challenge-Aufrufen in den sozialen Medien. Skisprung-Stars wie Thomas Morgenstern, Chiara Hölzl, Michael Hayböck, Philipp Aschenwald, Martin Koch und Eva Pinkelnig haben vorgelegt. Sporthilfe-KollegInnen  aus anderen Sportarten wie Lukas Weißhaidinger, Alessandro Hämmerle, Tanja Frank, Tom Zajac, Teresa Stadlober und viele mehr nutzen ebenso die wettkampffreie Zeit, um gemeinsam mit ihren Fans und Followern Spaß zu haben und gleichzeitig Gutes zu tun.

Nicht nur die Teilnehmerzahlen schnellten rasant in die Höhe, ebenso wurde in sämtlichen Medien inklusive ORF und Kronen Zeitung ausführlich über die tolle Aktion berichtet!

Einen besonders kreativen Aufruf startete Philipp Aschenwald gemeinsam mit ORF-Skisprung Kommentator Michael Roscher:

Spielen auch Sie unter www.online-skispringen.at mit und tun sie dabei Gutes!

Die Volksbank spendet für jeden Teilnehmer, der über 170 m springt, jeweils 1 Euro. Die Zielsumme von 20.000 Euro scheint durch den kräftigen Absprung und der ausgezeichneten ersten Flugphase sehr realistisch.
Die Österreichische Sporthilfe wird den Betrag gezielt für die Förderung des Springernachwuchses verwenden.

Zudem können die Teilnehmer des Games selbst auch Preise gewinnen – als Hauptpreis die Teilnahme als VIP bei der LOTTERIEN Sporthilfe-Gala.
Ebenso gibt es auch einige Sofortpreise, die auch von zu Hause eingelöst werden können.