Die Österreichische Sporthilfe startet mit einer neuen Spitze in die Zukunft. Gernot Uhlir wurde am 1. Juli einstimmig vom Präsidium und vom Vorstand zum neuen Geschäftsführer bestellt. Der Steirer Uhlir, 41, war zuletzt als Projektleiter der innovativen Crowdfunding-Initiative „I believe in you“ des Österreichischen Olympischen Comités (ÖOC) und der Österreichischen Sporthilfe tätig. Davor arbeitete er von 2011 bis 2017 als Vorstandsassistent bei den Österreichischen Lotterien und war vier Jahre stellvertretender Sportunion-Generalsekretär.

Liebe Partner, Unterstützer und Freunde der Österreichischen Sporthilfe!

„Ich empfinde es als besondere Auszeichnung, gemeinsam mit einem erfahrenen und motivierten Team für die besten Sportlerinnen und Sportler Österreichs arbeiten zu dürfen und sie dabei zu unterstützen, Weltklasse zu werden oder in die Weltspitze zu kommen. Die Aufgabe ist für mich mehr Berufung als Beruf und ich kann mir nichts Lohnenderes vorstellen, als meinen Beitrag für Österreichs Spitzensport zu leisten.

Die Sporthilfe hat eine zentrale Bedeutung im österreichischen Sport. Keine Fördereinrichtung kann die Sportlerinnen und Sportler pragmatischer unterstützen als die Sporthilfe. Die Athletinnen und Athleten müssen für uns immer im Mittelpunkt stehen und wir werden hart daran arbeiten, unsere Leistungen für sie ständig zu verbessern.

Mein Vorgänger Harald Bauer hat mir eine wirtschaftlich erfolgreiche und gut strukturierte Organisation übergeben. Ich möchte auf dieser guten Basis aufbauen, um die Sporthilfe in Zukunft noch attraktiver für Partner und Unterstützer zu machen und uns noch mehr als Anlaufstelle für neue Sponsoren attraktiv zu positionieren. Um einen optimalen Übergang zu gewährleisten bleibt Harald Bauer, dem ich seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden bin, der Sporthilfe in den kommenden sechs Monaten als selbstständiger Konsulent erhalten.

Ich freue mich auf die spannende und verantwortungsvolle Tätigkeit und die kommenden Projekte, allen voran die LOTTERIEN Sporthilfe-Gala, deren Erfolg wir im Oktober fortsetzen und noch ausbauen möchten. Weiters feiert die Organisation im übernächsten Jahr ihr 50-jähriges Bestehen, welches natürlich mit der Planung neuer und innovativer Projekte einhergehen wird.

Ich bin guter Dinge, mit frischer Dynamik, neuen Ideen und Verständnis für den Österreichischen Sport, die Marke Sporthilfe weiter zu stärken und ihr gutes Image auszubauen. Ich sehe die Athletinnen und Athleten auch in Zukunft ganz klar im Mittelpunkt und unser Ziel muss sein mehr Geld an Österreichs Spitzensportlerinnen und -sportler auszuschütten.

Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und hoffe weiterhin auf Ihre Unterstützung, um diesen wertvollen Beitrag zu österreichischen Erfolgen im Sport zu leisten.

Auf eine gute Zusammenarbeit,

Gernot Uhlir