Michael Strasser


Mit seinem Projekt "Ice2Ice" werden Spenden für Organisationen gesammelt, die Betroffene der Krankheiten ALS und ME/CFS unterstützen und die notwendige Forschung vorantreiben.
 

Seit Juli 2018 sitzt Michael Strasser auf seinem Fahrrad und hat nach seinem Start in Prudhoe Bay / Alaska nur ein Ziel: So schnell wie möglich in Patagonien ankommen. Dazwischen liegen 23.000 Kilometer mit 185.000 Höhenmetern.  
Den Weltrekord hält zurzeit der Brite Dean Scott mit 99 Tagen 12 Stunden und 56 Minuten. Diesen möchte Michael Strasser brechen. 
Dabei gilt es aber einige Regeln einzuhalten: 

  • Michael muss alleine fahren
  • Das Fahren im Windschatten ist verboten 
  • Jegliche Hilfen bei der Fortbewegung sind verboten
  • Die Zeit beginnt in Prudhoe Bay (Alaska) zu laufen und wird erst an der Südspitze Argentiniens gestoppt.
  • Der Weg kann frei gewählt werden, nur der Start/Endpunkt ist definiert
  • Darien Gap- Das fehlende Stück Straße in Panama muss mit dem Flugzeug überwunden werden. Die Region gilt durch den Urwald als unpassierbar.


Weitere Infos finden Sie hier: www.ice2ice.bike


Die Österreichische Sporthilfe und Österreichs führendes Gütesiegel für die Sport & Freizeitwirtschaft schließen eine Zusammenarbeit ab!

Entdecken Sie die Last-Minute-Urlaubsangebote der Partner des Sporthilfe Cashback Programms!

In Zusammenarbeit mit globalsportsjobs präsentieren wir Top-Jobs aus der Welt des Sports.

Gewinnen Sie 1x2 Tickets für den eyetime Motorrad Grand Prix von Österreich in Spielberg.

Erleben Sie die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft einfach und bequem von zu Hause aus!

Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr fand die 2. Sporthilfe Charity-Beachvolleyball-Trophy im Sportcenter Donaucity statt.

Auch der Sporthilfe Vorstand wurde bei der Generalversammlung neu strukturiert.

Buchen Sie jetzt Ihren wohlverdienten Urlaub mit der Sporthilfe Cashback Card.

Sporthilfe Charity-Golf-Trophy präsentiert von Falkensteiner Hotel & Spa Carinzia ****

Zahlreiche Sportstars matchten sich mit Mensur Suljovic für den guten Zweck

Beim Charity-Heurigen in Stammersdorf wurde Sporthilfe GF Harald Bauer der Scheck zugunsten benachteiligter Jugendsportler übergeben.

Der Reinerlös der Steirischen Sporthilfe-Gala bleibt in der Steiermark.

Mit dieser Summe können 8 der insgesamt 265 AthletInnen für ein Jahr sozial abgesichert werden.

Mit Hyundai erhalten die Österreichische Sporthilfe und ihre AthletInnen neuen Antrieb auf dem Weg zur Spitze!