SPORT & KARRIERE

Die Sporthilfe setzt ein Zeichen für die Förderung von Sport & Karriere

Der in Europa einzigartige, zeit- und ortsunabhängig organisierte MBA-Lehrgang „Business Administration & Sport“ wird im Fernstudium, mit nur sechs Präsenzphasen, angeboten. Der innovative MBA für Österreichs Sport wurde von der Sporthilfe initiiert und ist eine Weiterbildung des Austrian Institute of Management der FH Burgenland.

Anwesenheitspflichten oder versäumte Prüfungstermine gehören der Vergangenheit an, denn Vielbeschäftigte brauchen individuelle Hilfe und maximale Flexibilität. Der MBA richtet sich an aktive und ehemalige Athleten sowie im Sportbereich Beschäftigte. Die Studiendauer beträgt 18 Monate.

Teilnehmer qualifizieren sich, trotz beruflicher und privater Mehrfachbelastung, gezielt für Positionen im Management und in der Sportverwaltung.

Studienstart ist Mitte September 2017. Die Sporthilfe schafft damit konkrete Perspektiven für die Zeit nach der Spitzensportkarriere – und zwar idealerweise noch vor dem Karriereende!

.

Auch der Sporthilfe Vorstand wurde bei der Generalversammlung neu strukturiert.

Buchen Sie jetzt Ihren wohlverdienten Urlaub mit der Sporthilfe Cashback Card.

Sporthilfe Charity-Golf-Trophy präsentiert von Falkensteiner Hotel & Spa Carinzia ****

Zahlreiche Sportstars matchten sich mit Mensur Suljovic für den guten Zweck

Beim Charity-Heurigen in Stammersdorf wurde Sporthilfe GF Harald Bauer der Scheck zugunsten benachteiligter Jugendsportler übergeben.

In Zusammenarbeit mit globalsportsjobs präsentieren wir Top-Jobs aus der Welt des Sports.

Der Reinerlös der Steirischen Sporthilfe-Gala bleibt in der Steiermark.

Mit dieser Summe können 8 der insgesamt 265 AthletInnen für ein Jahr sozial abgesichert werden.

Mit Hyundai erhalten die Österreichische Sporthilfe und ihre AthletInnen neuen Antrieb auf dem Weg zur Spitze!

Lukas Negrin steht der Sporthilfe ehrenamtlich als Ansprechpartner bei medizinischen Fragen zur Verfügung.

Mit sieben Medaillen kehrte das österreichische Paralympics-Team von den Winterspielen in Pyeongchang nach Hause zurück.

Alle 14 heimischen Medaillengewinner haben einen Bezug zur Sporthilfe!