Wedeln für den guten Zweck

Sporthilfe Ski for Gold Charity Race präsentiert von Generali

Zur Fotogalerie von Sporthilfe-Partner GEPA pictures...

Einen Tag, bevor sich die „echten“ Slalomartisten über die Planai stürzen und im Nightrace ihren Stangenwald-Champion küren, kurvten Skigrößen vergangener Tage, Freunde und Partner der Sporthilfe beim Sporthilfe Ski for Gold Charity Race präsentiert von Generali im Schladminger Schnee rund um die Stangen. Der Reinerlös von knapp 20.000,- Euro kommt über die Österreichische Sporthilfe dem heimischen Skinachwuchs zugute.

Mehr als 50 begeisterte Promis aus der Welt des Sport, der Kunst und Kultur und der Society zeigten mehr oder weniger ihr Können auf den Brettl’n, die für viele die Welt bedeuten. Am Start waren auch wirkliche Könner, die bereits im Skizirkus große Erfolge feiern konnten: der Olympiasieger und dreifache Weltmeister Mario Matt, Olympia-Silbermedaillengewinner Reinfried Herbst, Olympia-Medaillengewinner Michael Tritscher, Olympiasieger Manfred Pranger, der mehrfache Medaillengewinner Hans Knauss, Weltmeister David Zwilling und die dreifache Weltcupsiegerin Brigitte Kliment-Obermoser. Aber auch internationale Skistars vergangener Tage waren mit dem Liechtensteiner Vizeweltmeister Marco Büchel vertreten.

Dass sich aber auch bekannte Persönlichkeiten aus anderen Bereichen durchaus elegant auf Skiern bewegen können, bewiesen Ö3-Moderator und Special Olympics Botschafter Philipp Hansa, Fußball-Legende Toni Polster, Tänzer Willi Gabalier, Moderatorin Vera Russwurm, Schauspielerin Marisa Burger, Rock ‚n‘ Roller Andy Lee Lang, Stimmenimitator Alex Kristan, Top-Koch Karl Obauer, Schauspielerin, Moderatorin, Entertainerin Ulrike Kriegler und Ex-Model und Paralympics-Athletin Heather Mills. Die Schauspieler Wolfgang Böck und Peter Simonischek sowie Otto Retzer genossen das Rennen vom Zuschauerbereich aus und feuerten ihre Kollegen kräftig an.

Mit am Start war auch ein Team von Special Olympics. Die World Winter Games 2017 finden von 14. bis 25 März in Schladming, Ramsau und Graz statt. „Mit der Teilnahme des Special Olympics-Teams setzen wir ein Zeichen der Inklusion“; so Sporthilfe-Geschäftsführer Harald Bauer, „diese außergewöhnliche Sportveranstaltung mit starkem sozialen Hintergrund ist eines der Highlights im diesjährigen Sportkalender, das wir auch sehr gerne unterstützen.“

Für Harald Bauer, seit Juli des Vorjahres Sporthilfe-Geschäftsführer, war es das erste Charity Rennen in Schladming: „Es hat allen Riesenspaß gemacht und wenn von solchen Events auch noch der österreichische Sport profitiert, dann ist der Zweck bestmöglich erfüllt. Durch Veranstaltungen wie diese ist es uns möglich, die heimischen Skistars von morgen bereits heute bestmöglich zu unterstützen und ihnen so den Weg an die Weltspitze zu erleichtern. Ich bedanke mich im Namen der künftigen Topsportler bei allen Teilnehmern und Partnern aus der Wirtschaft ganz herzlich.“

Während bei Hirscher & Co. der Schnellste als Sieger hervorgeht und das oberste Treppchen besteigt, wird beim Charity-Slalom der Sporthilfe anders gewertet. Nicht jenes Dreierteam, das die beste Gesamtzeit aufweist, trägt den Sieg davon, sondern jenes Team, dass der Durchschnittszeit aller Teams am nächsten kommt.

Den Sieg holte sich das Team Ski for Gold Team 4 mit Gerfried Seeber, Willi Gabalier und Oliver Witvoet, die in Summe die Durchschnittzeit nur um 22 Hundertstel verpassten, vor dem Team THE Nightrace – 20 Jahre – Team 3 mit Andy Lee Lang, Alex Kristan und Paul Lichter. Rang drei ging an das Special Olympics World Winter Games 2017 Team mit Thomas Praxmarer, Ricarda Huber und Philipp Hansa. Natürlich gibt die Ergebnisliste auch die „wirklich“ schnellsten aus: In der Mannschaftswertung war dies das Team von Mario Matt, Reinfried Herbst und Manfred Pranger. Letzterer war auch unter allen gestarteten männlichen Läufern am schnellsten, bei den Damen war es Brigitte Kliment-Obermoser.

Zur Fotogalerie von Sporthilfe-Partner GEPA pictures...

Die Österreichische Sporthilfe dankt ihren Hauptpartnern: Generali, Longines, Lyoness, DREI, Hohenhaus Tenne Schladming - Europas größter Après Ski Hütte auf 4 Ebenen, direkt im Planai Stadion sowie Premium Partner Österreichische Lotterien.

Die Österreichische Sporthilfe und Österreichs führendes Gütesiegel für die Sport & Freizeitwirtschaft schließen eine Zusammenarbeit ab!

Entdecken Sie die Last-Minute-Urlaubsangebote der Partner des Sporthilfe Cashback Programms!

In Zusammenarbeit mit globalsportsjobs präsentieren wir Top-Jobs aus der Welt des Sports.

Gewinnen Sie 1x2 Tickets für den eyetime Motorrad Grand Prix von Österreich in Spielberg.

Erleben Sie die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft einfach und bequem von zu Hause aus!

Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr fand die 2. Sporthilfe Charity-Beachvolleyball-Trophy im Sportcenter Donaucity statt.

Auch der Sporthilfe Vorstand wurde bei der Generalversammlung neu strukturiert.

Buchen Sie jetzt Ihren wohlverdienten Urlaub mit der Sporthilfe Cashback Card.

Sporthilfe Charity-Golf-Trophy präsentiert von Falkensteiner Hotel & Spa Carinzia ****

Zahlreiche Sportstars matchten sich mit Mensur Suljovic für den guten Zweck

Beim Charity-Heurigen in Stammersdorf wurde Sporthilfe GF Harald Bauer der Scheck zugunsten benachteiligter Jugendsportler übergeben.

Der Reinerlös der Steirischen Sporthilfe-Gala bleibt in der Steiermark.

Mit dieser Summe können 8 der insgesamt 265 AthletInnen für ein Jahr sozial abgesichert werden.

Mit Hyundai erhalten die Österreichische Sporthilfe und ihre AthletInnen neuen Antrieb auf dem Weg zur Spitze!