Der Sporthilfe Jugendsportpreis

in Partnerschaft mit UNIQA

Außergewöhnliche Leistungen erfordern präzise Ziele und eine große Visionen.

Dazu den Mut, eigene Grenzen zu überwinden, die Disziplin des täglichen Trainings, die Konzentration im Augenblick sowie den Glauben an den Sieg. Vieles davon haben die Preisträger des Sporthilfe Jugendsportpreises bereits erfolgreich umgesetzt. Dazu müssen auch die finanziellen Mittel vorhanden sein, um diese Rahmenbedingungen zu schaffen.

Seit 2004 zeichnet die Österreichische Sporthilfe, im Rahmen einer festlichen Preisverleihung, die drei besten Nachwuchsathletinnen und Nachwuchsathleten aus, um einen Teil zum Erfolg beizutragen. 

Die Jury trifft ihre Entscheidung auf Basis der sportlichen und persönlichen Entwicklung der jungen Athleten.


Die Förderstipendien werden für die bestgereihten drei Mädchen und drei Burschen vergeben:

    1. Platz: € 5.000,-

    2. Platz: € 3.000,-

    3. Platz: € 2.000,- 

Nominierung

Alle Sportlerinnen und Sportler, die entsprechende Leistungen in Einzeldisziplinen erbringen, die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen und deren Fachverband ordentliches Mitglied der Bundes-Sportorganisation ist, haben die Möglichkeit, sich für den Jugendsportpreis zu bewerben.

Bis 30. September jeden Jahres können die Nachwuchssportlerinnen und -sportler nominiert werden.

Als Auswahlkriterien gelten herausragende Ergebnisse bei nationalen und internationalen Nachwuchswettkämpfen. Die Altersobergrenze liegt bei 18 Jahren (für 2017: Jahrgang 1999 und jünger).

Bei Conrad, Universal, Jack Wolfskin und vielen Partnerunternehmen des Sporthilfe Cashback Programms finden Sie ideale Geschenke für Ihre Liebsten.

Im Rahmen der neuen Sporthilfe Business Community lud die Sporthilfe zum Talk mit SK Rapid-Präsident Michael Krammer in den congress Schladming.

Die Sporthilfe lud ihre Athleten in Kooperation mit den Wiener Dachverbänden ASKÖ, ASVÖ und Sportunion zum 11. Ball des Sports ins Wiener Rathaus.

"I believe in you!" Diese Botschaft soll die österreichischen Olympia-Athleten während ihrer Vorbereitungszeit auf "Pyeongchang 2018" motivieren.

Jeder Sportler weiß: Der „gute Morgen“ ist Garant für sportliche Leistung. Die Frage ist: „Wer kennt die Störfaktoren des ‚gesunden Schlafes‘?“

Doppelweltmeister Wolfgang Kindl, Janine Flock, Riccardo Klotz, Bernadette Graf, Kathrin Unterwurzacher und Markus Prock kochten für den guten Zweck.

Skigrößen vergangener Tage, Freunde und Partner der Sporthilfe trafen sich beim Sporthilfe Ski for Gold Charity Race präsentiert von Generali in...

Im Bereich Sportrecht kooperiert die Sporthilfe mit der Flick Sportiv Cases Consulting und Management.