Fragen und Antworten

zur Individualförderung


Welche Kriterien sind zu erfüllen, um eine Förderung zu beziehen?

Die Förderung orientiert sich an Leistungskriterien sowie der sozialen Bedürftigkeit der Sportler.

Athleten, welche aufgrund bestimmter Einkommensverhältnisse (Einnahmen aus Werbe- und Ausrüsterverträgen, etc.) sozial abgesichert sind, sind von der Antragstellung ausgenommen.

Die Höhe und Dauer der Förderungsleistungen erfolgt nach Prüfung der persönlichen Situation unter Berücksichtigung der Einkünfte aus Erwerbstätigkeit und Vermögen sowie sportbezogener Einkünfte.

Zur Einstufung werden ausnahmslos nur Veranstaltungen herangezogen, bei denen offizielle Dopingproben vorgenommen werden.

Universiaden, Studenten- und Militärweltmeisterschaften sowie Staatsmeisterschaften sind für die Bewertung ausdrücklich nicht heranzuziehen und für die Einstufung ausgeschlossen.

 

Wann kommt es zur Auszahlung der Förderung?

Der Förderzeitraum ist vom 1. Jänner bis 31. Dezember (Sommer) sowie 1. Juli bis 30. Juni (Winter) vorgesehen. Die Förderung gelangt - ausnahmslos - monatlich im Nachhinein zur Auszahlung.

Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung einer Förderung ist ausdrücklich nicht gegeben. Die Versteuerung obliegt dem Fördernehmer.

 

Welche Fristen sind zu beachten?

Die Einstufungen erfolgen jeweils am Ende der Saison.
Der Antrag muss rechtzeitig, für Sommersportler bis spätestens 30. Oktober und
für Wintersportler bis 30. April gestellt werden. Zu spät eingegangene Anträge können nicht berücksichtigt werden!

 

Wie kann der Antrag gestellt werden?

Ausschließlich online unter Angabe aller Daten im zur Verfügung gestellten Formular.

 

Wer darf einen Antrag auf Individualförderung der ÖSH stellen?

Antragsberechtigt sind Sportler mit österreichischer Staatsbürgerschaft, deren Fachverbände ordentliche Mitglieder der Bundessportorganisation sind.

Rund 84% der österreichischen Olympiasportler erhalten oder erhielten eine Sporthilfe-Förderung.

Die drei Landesdachverbände ASVÖ Wien, ASKÖ WAT und Sportunion Wien laden am 17. März 2018 ins Wiener Rathaus.

Sie haben noch kein Geschenk für Ihre Liebsten zum Valentinstag? Bei den Partnerunternehmen des Sporthilfe Cashback Programms werden Sie fündig.

Promis wedeln für den guten Zweck. Der Reinerlös von 14.000 Euro kommt über die Österreichische Sporthilfe dem heimischen Skinachwuchs zugute.

Der von der Sporthilfe initiierte MBA Business Administration & Sport war beim ÖGV Jahresauftakt präsent.

Letzte Chance auf Ihre Platte mit den Hand- und Fußabdrücken österreichischer und internationaler Sportstars.

Sie wollen die Skisaison mit einem unvergesslichen Skiurlaub ausklingen lassen? Dann buchen Sie jetzt Ihren Aufenthalt bei einem Partnerhotel.

In Kooperation mit dem Montafon Tourismus und dem Skigebiet Silvretta Montafon.

Mehr als 130 Athleten, Freunde und Partner der Österreichischen Sporthilfe trafen sich gestern im Bowling-Center „die ALLEE“ im Wiener Prater.

Die Sportler des Jahres 2017 heißen Anna Gasser und Marcel Hirscher.

Der Sporthilfe Jugendsportpreis in Partnerschaft mit UNIQA ist Österreichs höchstdotierter Nachwuchssportpreis.

Mehr als 100 Athleten, Partner und Unterstützer kamen zur Sporthilfe Charity-Golf-Trophy presented by SanLucar im Golfclub Frühling.

Nach dem überwältigenden Erfolg und der starken Nachfrage ist der nächste Studienstart schon im März 2018! Infos & Anmeldung ab sofort!